Heilung & Unendlichkeit

Das geheime Wissen

Wir, die westliche Welt, hält alles was nicht atmet, sich nicht bewegt oder nicht wächst, für leblos und betrachten Energie in Form von Holz, Öl oder Kohle als Brennstoff, den wir für unsere Zwecke einfach benutzen. Aber im Prinzip ist alles Energie, dass zur Schöpfung und zum Antrieb des Universums als ein wichtiger Teil zählt.

Eine Formel von Albert Einstein besagt in der Physik bzw. hat uns Menschen so fasziniert, wie die von Albert Einstein gefundene Gleichung E = mc2 . Buchstabe E steht für Energie, m für Masse und c für die Geschwindigkeit des Lichts. Somit verbindet diese Formel zwei scheinbar komplette wesensfremde Qualitäten, nämlich Materie und Energie. Diese Formel suggeriert, dass sich Materie und Energie ineinander umwandeln lassen – eine Vorstellung, die zu der Zeit, als Albert Einstein die später weltberühmte Gleichung erstmals niederschrieb, etwas total neues war.

Energie ist somit unbegrenzt und endlos.

Wir sind es gewohnt, uns an bestimmte Regeln zu halten, das wurde uns von Geburt an so eingeprägt. Unsere Gesellschaft ist durch Vorschriften geprägt, die auf niedergeschriebenen Dokumenten beruhen. Zum Beispiel die Eltern, der Kindergarten oder die Schule zeigen uns von Anfang an vieles Neues auf. Ob das für uns als richtig erscheint, entscheidet sich oft viel später in unserem Leben. Es bringt uns aber nicht die Leichtigkeit, sondern eher Schwere oder auch Krankheit genannt, weil wir gegen unsere Seele gehen. Wiederum bringt es uns viel Erfahrung und wir lernen auf diesem Weg unser wirkliches ICH erst kennen.

Kontaktiere mich

Wenn wir uns verändern wollen, verändern wir die Regeln, Vorschriften und Gesetze. Generell sollten wir mehr an Ideen als an Vorschriften interessiert sein. Wir können dabei unsere Sichtweise und die Beziehung zum Leben ändern. Wir stellen uns das Mögliche vor, dass sich dann im Äußeren manifestieren lässt. Somit haben wir die Möglichkeit unseren Nachkommen eine Welt uns vorzustellen, die sie ihren Enkeln hinterlassen können. Das Äußere lehrt uns oft eines besseren, aber wir können unseren Teil dazu beitragen.

Wenn wir uns mit den Praktiken schwer tun, weil sie fälschlicherweise oft für eine Ansammlung von Techniken gehalten werden, genauso wie die Schulmedizin manchmal als ein System bestimmter Verfahren betrachtet wird. Generell sollte es im Leben um die „Ideen gehen“ und nicht um die Regeln. Das Entscheidende ist die Vision und der Geist. Während sich die Heilmethoden oft unterscheiden, bleibt der Spirit immer das, was er ist. Wahre Heilung ist ein Erwachen der Vision von unserem gesunden Menschenverstand – die Erfahrung es einfach zu tun.

Heilung kommt von innen

Wie haben unsere Vorfahren das nur geschafft?

Bei dem Stand der Medizin bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, tausende von Jahren gesund zu bleiben. Wussten die Naturvölker etwas über den Körper und über den Geist? Haben wir das alles wieder vergessen, dass wir jetzt Forschungslabore benötigen um in der Medizin weiter zu kommen?

Vorstellungen von psychosomatischen Krankheiten, ursprünglich Hypochondrie genannt – es geschieht alles in unserem Kopf – wurde damit von der Schulmedizin eine Verbindung erzeugt. Offensichtliche Auswirkungen des Geistes auf den Körper wurden von Forschern auch bestätigt.

Als Kinder waren wir doch alle Spezialisten wenn es darum ginge, nicht in die Schule zu müssen. Wir erfanden Krankheiten, die wir auch fühlten und unsere Eltern haben es auch ab und zu uns abgenommen. Natürlich hielten wir die Energie nicht lange durch, aber durch unser Unterbewusstsein werden generell solche Symptome ausgelöst – natürlich unbewusst.

Stellen wir uns mal vor, wir könnten diese Fähigkeiten ebenso nutzen, um psychosomatische Gesundheit zu erlangen.

Immunologie

In den letzten Jahrzehnten, ist der Bereich der Psychoneuro-Immunologie immer größer geworden. Der Einfluss auf Stimmungen, Gefühlen und Gedanken auf unsere eigene Gesundheit ist enorm. Es wurde von Forschern entdeckt, dass sich der Geist im ganzen Körper befindet und nicht nur unser Gehirn beschränkt.

Dr. Candace Pert

Die amerikanische Neurowissenschaftlerin und Pharmakologin fand heraus, das Moleküle, die sich ständig in unserem Blutkreislauf befinden und im Raum zwischen den Zellen herum schwirren – fast augenblicklich auf jede Stimmung und jedes Gefühl reagieren. Die Trennung zwischen Körper und Geist wurde durch diese Entdeckung eines einzigen Moleküls aufgehoben.

Körper & Geist

Unser Körper fühlt das Ganze

Immunabwehr

Wir spüren sobald wir depressiv sind, unser Körper kann auch schnell darauf reagieren und unsere Immunabwehr wird dadurch geschwächt. Die Wahrscheinlichkeit das Symptom zu bekommen steigt. Nicht um sonst ist Lachen unsere beste Medizin. Das wussten die Schamanen schon sehr lange, was die Forscher nach langem Wegschauen wieder entdeckten. Körper & Geist ist eins. Aber von der Forschung her wurde bewusst außer acht gelassen, was schmanisches Heilen erst möglich macht: „den Spirit“ zu nutzen.

Illuminationsprozess

Erfahrung der Unendlichkeit

  • Beim Heilen messen wir den Erfolg an einem gesteigerten Wohlbefinden.

  • Neu gewonnener Frieden, Stärkung der persönlichen Kraft.

  • Das Gefühl mit der Verbundenheit mit allem Leben ist unser Kern.

  • Außerordentliche Kraft kommt aus der leuchtenden Welt, aus der Natur und dem Göttlichen (religionsunabhängig).

  • Verlust, Schmerz und Trauer wie wir es erlebt haben sind nur Erinnerungen. Wir erkennen, dass es NUR unsere Geschichte ist.

  • Es handelt sich nicht um einen spirituellen Prozess, jede Zelle in unserem Körper ist daran beteiligt. Es kann etwas in uns befreit werden.